Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ausbildung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ausbildung

Fährfrau und Begleiterin

Die Sterbebegleiterin Heidy Klaus-Rappo liess sich in Luzern berufsbegleitend zur spirituellen Sterbebegleiterin ausbilden. Der Lehrgang dauerte rund ein Jahr mit monatlich zwei Kurstagen und wöchentlichen Besuchen bei alten und kranken Menschen: Medizinische Aspekte des Alterns und Sterbens; Phasen des Sterbens; ein würdiger Tod; Loslassen als Weg zum guten Sterben waren u. a. Lerninhalte. Heidy Klaus ist aber auch ausgebildete Fährfrau: Einsargen, Patientenverfügungen verfassen, Gespräche mit Verwandten sind einige der Kompetenzen. Im Vorfeld der Ausbildung hat sich die Schmittnerin den Grundkurs bei der Vereinigung Wachen und Begleiten «Wabe» besucht. (Nächster Grundkurs von Wabe im Januar 2009. Auskunft erteilt Elsbeth Hünig-Widmer, 026 670 34 17 oder 079 503 50 10). il

Mehr zum Thema