Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ausbildungsbetriebe sollen sich an Sensler Messe präsentieren können

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Den Sensler Gewerblern stehen mit der Übex dieses Jahr und der Sensler Messe2015 zwei Messen bevor.

Der Gewerbeverband Sense zählt 950 Mitglieder. Rund 60 davon fanden sich am Dienstagabend bei der Firma Ringier Digital AG in Flamatt zur Generalversammlung ein. Der Präsident Thomas Rauber blickte in seinem Jahresbericht auf sein erstes Jahr an der Spitze des Verbandes zurück. Dabei erwähnte er, dass der Vorstand unter anderem ein Leitbild sowie eine Website erarbeitet habe. Seit einigen Wochen ist diese online.

Zudem habe der Leitungsausschuss des Gewerbeverbandes zusammen mit dem OK-Präsidenten der «Seisler Mäss 2015», Paul Klaus, einen Mandatsvertrag ausgearbeitet. «Wir konnten eine sehr gute Vereinbarung treffen», sagte Thomas Rauber. Der Ausblick 2014/15 des Gewerbeverbandes hat entsprechend einen Fokus: die Sensler Messe. «Sie ist unter anderem für Ausbildungsbetriebe die ideale Gelegenheit, sich zu präsentieren», so Rauber. Deshalb sei an der Sensler Messe ein zentraler Stand geplant, an welchem die unterschiedlichen Ausbildungen präsentiert werden sollen: eine Art Berufswahlmesse. Der Gewerbeverband Sense möchte gemäss Thomas Rauber einen Teil seines Lehrlingsfonds in diese Berufswahlmesse investieren.

38 Anmeldungen

Evelyne Dietrich, Vize-OK-Präsidentin der Sensler Messe, sowie OK-Mitglied Erwin Poffet, zuständig für Aussteller und Bauten, gaben den Gewerblern am Dienstag in Flamatt den Zwischenstand der Vorbereitungen für die «Seisler Mäss» vom 2. bis 6. September 2015 bekannt. An den drei Informationsanlässen Ende März in Düdingen, Alterswil und Plaffeien haben gemäss Evelyne Dietrich gut 200 Gewerbetreibende teilgenommen. Bisher sind gemäss Erwin Poffet 38 Anmeldungen eingegangen. Die Messe hat für rund 200 Aussteller Platz. «Das ist ein guter Start», so Poffet. Das Organisationskomitee sei aber darauf angewiesen, dass alle Gewerbler die Werbetrommel für die Messe rühren würden. Bis im November können sich Interessierte anmelden. «Ich hoffe, dass ich schon im September die letzten Plätze versteigern kann», sagte Erwin Poffet. Auch Thomas Rauber rief dazu auf, vom Oberland bis ins Unterland alle für die Messe zu motivieren. «Es ist an uns Gewerblern, dieses Feuer und diese Euphorie weiterzutragen.»

Übex im Oktober 2014

Unter Verschiedenem erinnerte Versammlungsteilnehmer Hans Muster daran, dass nebst der Sensler Messe auch die Gewerbeausstellung Überstorf, die Übex anstehe. Und zwar bereits in diesem Jahr. Sie findet vom 24. bis zum 26. Oktober statt.

www.gewerbeverbandsense.ch

Mehr zum Thema