Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ausfall der Bahnlinie S 11

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Einen Tag nach dem Erdrutsch in Flamatt war der Hang am Bahnhof Flamatt durch die erneut ergiebigen Regengüsse immer noch instabil. Deshalb musste das Gleis vier am Mittwoch gesperrt werden. Dies führte zu Kapazitätsengpässen. Der Entlastungszug zu den Stosszeiten auf der Strecke Bern-Freiburg, die S 11, fiel dadurch den ganzen Tag aus.Die Schnellzüge sowie die Stundenzüge zwischen Freiburg und Bern verkehrten wiederum nach Fahrplan. Trotz des eingeschränkten Bahnbetriebs musste nicht mit grossen Verspätungen gerechnet werden, wie ein Verantwortlicher des Bahnhofs Flamatt gegenüber den FN verlauten liess.Die Bahnstrecke Flamatt-Laupen blieb infolge der Überflutung eines Stellwerks in Neuenegg sowohl am Dienstag wie auch am Mittwoch den ganzen Tag unterbrochen. ak

Mehr zum Thema