Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ausserhalb des Museums:Periskope und Ausgrabungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sonderausstellung «Palais en Puzzle» im Römermuseum Avenches (siehe Haupttext) beschränkt sich nicht nur auf das Museum selber. Auch die «Rue de Pavé» , wo der Palast zur Zeit der Römer stand, gehört zur Ausstellung. Entlang der Quartierstrasse, die zwischen dem Amphitheater und dem Bahnhof liegt, ist die einstige Ausdehnung des Stadtpalastes markiert. So können die Besucher die enorme Grösse im direkten Bezug zum heutigen Quartier erleben. Voraussichtlich ab Mitte Juni werden Periskope für eine noch bessere Visualisierung des Palastes vor Ort sorgen: Beim Blick durch die Fernrohre wird mit einer Folie ein Bild des gesamten Palastes auf die heutige Umgebung projiziert.

Hobby-Archäologen gesucht

Im Sommer sollen zudem Interessierte die Möglichkeit erhalten, sich als Hobby-Archäologen an Ausgrabungen zu beteiligen. Vom 19. Juli bis 20. August können Freiwillige mit Unterstützung von Profis bei Ausgrabungen auf einer echten Fundstelle mithelfen. Wer einen Tag lang Archäologe sein möchte, findet alle Informationen auf der Internetseite des Museums. luk

www.aventicum.org

Mehr zum Thema