Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Äusserst engagierte Junge in der CVP

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In ihrem Leitartikel in den «Freiburger Nachrichten» wies die Autorin auf mehrere Probleme in der Führung der kantonalen CVP hin. Nebst dem, dass entgegen der Ansicht der Autorin die Partei von ihren drei Vizepräsidenten hervorragend geleitet wird, während in Ruhe ein geeigneter Kandidat gesucht wird, wurde auch auf eine fehlende Integration der Jungen in der Mutterpartei hingewiesen.

Diese Einschätzung ist, mit Verlaub, völlig aus der Luft gegriffen. Bereits vor der äusserst erfolgreichen Nationalratskampagne der Jungen CVP im Jahr 2015 wurde der Nachwuchs in der Partei entschieden gefördert. Seither haben sich die Jungmitglieder einen beträchtlichen Einfluss erarbeitet. So bekleiden insbesondere die Kandidatinnen und Kandidaten von 2015 viele zentrale Funktionen innerhalb der Partei, etwa vier von acht Bezirkspräsidien (Simon Murith, 27, Stadt Freiburg; Noam Rey, 30, Greyerz; Aude Sallin, 32, Saane-Land; Dominic Tschümperlin, 28, Seebezirk). Zudem ist Khalil Thebti, 28, Mitglied des Kantonalvorstands. Blaise Fasel (27), der die Jungpartei 2015 als Präsident in die Wahlen führte, ist heute Vizepräsident des Generalrats der Stadt Freiburg.

Darüber hinaus stellt die JCVP zwölf Generalräte, vier Gemeinderäte und zwei Vizegemeindepräsidenten und ist im Vereinsleben stark. Die Liste liesse sich um unzählige weitere engagierte Persönlichkeiten erweitern. Einzig die Wahl eines Jung-CVPlers in den Grossen Rat blieb 2016 aus. Es ist schade, dass dies verpasst wurde, hat aber keinen Zusammenhang mit der Führung in der Mutterpartei, die den Jungen die Plätze auf der Liste eingeräumt hat.

Der Vorwurf, die CVP integriere ihre Jungen nicht genügend, greift also vollends ins Leere. Gestärkt in ihren Überzeugungen, mutig im Auftritt und ausserordentlich engagiert: Die JCVP hat viele Stärken. Das hat auch die Mutterpartei erkannt. Die JCVP ist bestens integriert und wird in den nächsten Wahlen wieder die Speerspitze der CVP sein.

Mehr zum Thema