Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Auto bei einem Bahnübergang mit Zug kollidiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Freitag kurz nach 21 Uhr kam es bei einem Bahnübergang in La-Tour-de-Trême (Ronclina) zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem TPF-Zug. Dabei wurde der 42-jährige Autolenker leicht verletzt. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Das Auto durchbrach eine geschlossene Bahnschranke und überquerte zum Teil das Geleise, bevor es mit dem Zug kollidierte. Dieser war von Le Pâquier in Richtung Bulle unterwegs. Es musste ein Ersatzbus organisiert werden, um die Zugreisenden (10 bis 15  Personen) nach Bulle zu transportieren. Der Bahn- und Strassenverkehr blieb rund anderthalb Stunden gesperrt, um die beschädigten Infrastrukturen der TPF zu reparieren und zu kontrollieren.

Laut der Freiburger Kantonspolizei wurde eine Untersuchung zum Hergang des Unfalls eingeleitet. Wie sie mitteilt, befand sich der Autolenker nach ersten Ermittlungen unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde der Führerschein entzogen.

az

Mehr zum Thema