Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Auto kollidiert mit Inline-Skater. Wer bezahlt?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ratgeber versicherung

Autor: Beat Krieger

Auto kollidiert mit Inline-Skater. Wer bezahlt?

Bei der vorsichtigen Ausfahrt übers Trottoir fuhr mir ein Inline-Skater mit hohem Tempo ins Auto. Er blieb unverletzt, aber mein Auto erlitt einen Blechschaden. Wie ist das versichert und wie werde ich entschädigt? D. A.

Bei der Schadenregulierung werden sowohl der Inline-Skater als auch Sie zur Verantwortung gezogen. Einerseits war der Inline-Skater zwar zur Benutzung des Trottoirs berechtigt und er profitierte zudem vom Vortrittsrecht. Er hätte aber seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise den gegebenen Umständen anpassen müssen.

Anderseits sind Sie in Ihrer Eigenschaft als Halter eines Motorfahrzeuges grundsätzlich haftpflichtig, wenn durch den Betrieb dieses Fahrzeuges ein Schaden verursacht wird, und Sie waren gegenüber dem Inline-Skater ausserdem vortrittbelastet. Wie die Aufteilung der Verantwortlichkeiten im konkreten Fall aussieht, muss aufgrund einer detaillierten Abklärung der Unfallumstände (wie örtliche Lage, Übersichtlichkeit der Unfallstelle etc.) festgelegt werden.

Wenn Sie über eine Vollkaskoversicherung verfügen, melden Sie Ihren Schaden bei diesem Versicherer an. Sollte kein derartiger Versicherungsschutz bestehen, so würde sich die Privathaftpflichtversicherung des Inline-Skaters mit Ihrem Schaden befassen; eine Versicherungsleistung hielte sich hier im Rahmen der Verantwortlichkeit des Inline-Skaters, so dass Sie den restlichen Schaden selber zu tragen hätten.

Die Ratgebersujets stellt der Schweizerische Versicherungsverband zur Verfügung. Ein Team aus Versicherungsspezialisten nimmt zu unterschiedlichen Fragen Stellung. Verantwortlich hiefür ist Beat Krieger, Versicherungsexperte und Medienverantwortlicher.

Homepage: www.svvch/vr

Mehr zum Thema