Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Autofahrer sollen Courtepin meiden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Während sechs Wochen müssen Pendler, Touristen und Festivalbesucher zwischen Freiburg und Murten mit Ersatzbussen fahren. Wegen der Arbeiten der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) in Courtepin ist die Bahnstrecke ab morgen unterbrochen. Das Bahnunternehmen nutzt die Sommerferien, um die Infrastruktur der Bahnanlagen vollständig zu erneuern, neue Perrons zu errichten und zwei Bahnübergänge neu zu bauen. Wegen der Arbeiten an den Bahnübergängen sind auch die Autofahrer betroffen. Die TPF und die Kantonspolizei rufen den Transitverkehr auf, Courtepin zu meiden. Wer mit dem Auto von Freiburg nach Murten oder umgekehrt fahren möchte, solle auf die Strecke via Düdingen und Gurmels ausweichen.

Zwei weitere Bahnlinien sind ab morgen ab Freiburg unterbrochen: Passagiere nach Grolley müssen wegen der Arbeiten in Givisiez Ersatzbusse nehmen. Für Reisende mit Ziel Lausanne oder Genf verkehrt ein Shuttle wegen Arbeiten bei Puidoux.

jmw

Berichte Seite 3

Mehr zum Thema