Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Autofahrer stirbt nach Sturz von Viadukt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Le Bry Am Montagmorgen um 5 Uhr wurde die Kantonspolizei wegen eines Unfalls auf dem Greyerzer Viadukt der A 12 aufgeboten. Vor Ort stiessen die Beamten auf einen Wagen, der auf dem Pannenstreifen abgestellt war. Das Fahrzeug wies auf der rechten Seite Beschädigungen auf. Allerdings befand sich keine Person beim Wagen. Während der folgenden Ermittlung stiess die Polizei jedoch auf den Körper des Fahrers, der unterhalb des Viadukts lag. Die weiteren Abklärungen ergaben, dass der Fahrer, ein 29-jähriger Mann, um 3 Uhr von Bulle auf der A 12 in Richtung Freiburg fuhr. Aus bisher unbekannten Gründen touchierte er mehrfach die Leitplanke und kam schliesslich auf dem Pannenstreifen des Greyerzer Viadukts zu stehen. Daraufhin muss er über die Leitplanke gestiegen und 23 Meter in die Tiefe gestürzt sein, wo er sofort starb. hw

Mehr zum Thema