Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Autolenker baut bei Flucht vor Polizeikontrolle einen Selbstunfall

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf der Kantonsstrasse von Belfaux in Richtung Freiburg ist ein 60-jähriger Autolenker beim Versuch, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen, in ein Hindernis gefahren. Bei der anschliessenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann das Kennzeichen illegal übertragen hatte.

Auf das Fahrzeug aufmerksam wurde die Polizei in der Nacht auf Donnerstag, wie sie am Freitag mitteilte. Nachdem der Lenker auf der Kantonsstrasse zwischen Belfaux und Freiburg nach Mitternacht ein Polizeiauto gekreuzt hatte, beschleunigte er und bog plötzlich in eine Nebenstrasse ab. Der Streifenwagen folgte dem verdächtigen Fahrzeug und traf wenig später auf das stillstehende Auto.

Der Lenker hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und an einem Hindernis die Ölwanne des Autos beschädigt. Bei der Befragung auf der Polizeiwache gab der Lenker zu, dass er sich der Kontrolle entziehen wollte. Die Kennzeichen waren nicht auf das Fahrzeug gemeldet. Zudem war dieses nicht haftpflichtversichert.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema