Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Avry will definitiv aus dem Fusionsperimeter aussteigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Nach dem Gemeinderat sagt nun auch das Büro des Generalrats, Avry solle aus dem Fusionsprozess aussteigen.

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach dem Gemeinderat sagt nun auch das Büro des Generalrats, Avry solle aus dem Fusionsprozess aussteigen.

Die neun Gemeinden Avry, Belfaux, Corminboeuf, Freiburg, Givisiez, Granges-Paccot, Marly, Matran und Villars-sur-Glâne haben am 26. September darüber abgestimmt, ob sie weiterhin am Fusionsprozess beteiligt sein möchten. Sechs Gemeinden sagten Nein zu Grossfreiburg – darunter Avry. Nun teilt die Gemeinde mit, dass das Büro des Generalrats am Montag das Resultat zur Kenntnis genommen und den Ausstieg aus dem Fusionsperimeter beantragt habe. Die geplante Generalratssitzung vom 4. November in Avry entfällt damit.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema