Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bachläufe renaturiert und Wege erneuert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Lukas Schwab

Villarepos «Die zweite von drei Arbeitsetappen ist abgeschlossen», erklärte Alex Wyss, Vizepräsident der Bodenverbesserungskörperschaft Villarepos gegenüber den FN. In dieser Etappe wurden Arbeiten am Wegnetz im Dorf und Umweltmassnahmen rund um Villarepos vorgenommen. «Es wurden einerseits bestehende Wege erneuert, andererseits neue Wege zur Erschliessung von Parzellen erstellt», so Wyss.

Die Umweltmassnahmen bestanden vor allem aus der Freilegung und Renaturierung von Bachläufen, was laut Michel Bugnon, Syndic von Villarepos und Präsident der Bodenverbesserungskörperschaft, zwar schön sei, aber auch teuer. «Wir haben aufgrund der Renaturierung zwei Prozent mehr Subventionen vom Bund erhalten, aber das Geld reichte nicht aus, um die Mehrkosten zu decken», erläutert Vizepräsident Alex Wyss.

Landbesitzer zufrieden

«Das Budget kann voraussichtlich mehr oder weniger eingehalten werden», so Wyss. Die von den Landbesitzern zu tragenden Kosten werden sich auf 21 bis 22 Rappen pro Quadratmeter belaufen. Die grosse Mehrheit der betroffenen Landbesitzer ist laut Wyss mit den Arbeiten zufrieden.

Die dritte und letzte Bauetappe betrifft hauptsächlich das Gebiet «Plan» und soll bis Sommer 2009 abgeschlossen werden. Der Abschluss der gesamten Arbeiten ist laut Wyss für 2011 vorgesehen.

Mehr zum Thema