Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Baechler sichert sich den Sieg bei der Tour Romand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Springen der Kategorie N 155 bildete in Kerzers, auf der Anlage der Familie Notz, das Finale der diesjährigen Summer Classic. Es meldeten sich gut 30 Paare zum Start dieser Prüfung, welche in einer Winning Round ausgetragen wurde. Zehn Reiterinnen und Reiter, darunter sechs ohne Fehler, qualifizierten sich für die alles entscheidende Runde. Jessy Putallaz, Pierre Kolly und Joëlle Brahier blieben als Einzige wiederum ohne Abwurf. Putallaz sicherte sich auf J’Espère Dream CH den Sieg, vor Pierre Kolly auf Toronto IX und Joëlle Brahier (Corminboeuf) auf Adora III.

Das Finale der Youngsters gewann Pierre Kolly im Sattel von Corvall. Ebenfalls mit Doppelnuller landeten Romain Sottas (Marsens) und Karine Gerber (La Chaux-de-Fonds) auf dem Podest.

Rachel Baechler überlegen

Die letzte Station der Tour Romand 2012 für die regionalen Springreiter wurde ebenfalls in Kerzers ausgetragen. Rachel Baechler lag im Zwischenklassement vor der letzten Runde in Führung. Bei den R 135 entschied der Bösinger Urs Hofer auf Opale des Ruettes das Springen für sich. Rachel Baechler (Villars-sur-Glâne) belegte auf Nazca du Plain Platz zwei und verteidigte damit ihre Führung in der Gesamtwertung. Sie gewann die Tour Romand schliesslich mit einem grossen Vorsprung auf Prisca Kohli (Les Reussilles) und Urs Hofer.

Ranglisten sind unter www.stallnotz.ch abrufbar. mas

Mehr zum Thema