Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Baeriswyl gewinnt Bronze

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Baeriswyl gewinnt Bronze

Schweizer Kunstturntage in Bern

Die Düdingerin Nadia Baeriswyl holte an den Schweizer Kunstturntagen in Bern in der Kategorie P1 die Bronzemedaille.

Damit war Nadia Baeriswyl einmal mehr für das beste Resultat aus Freiburger Sicht verantwortlich. Sie bestätigte die Silbermedaille an der Schweizer Meisterschaft mit dem dritten Platz. Nadia Mülhauser (Wünnewil) konnte sich deutlich steigern und belegte hinter Baeriswyl den vierten Rang. Nadia Mülhausers Bruder Nicolas turnte ebenfalls im P1. Obwohl seine Tagesform nicht optimal war, überzeugte er am Barren mit einer 9,10 und klassierte sich auf dem 22. Rang.

Im P5 waren mit Emanuelle Chenaux (Sâles) und Flavie Brülhart zwei Freiburgerinnen am Start. Chenaux konnte am Stufenbarren nicht an ihre gewohnt guten Leistungen anknüpfen und musste so wertvolle Punkte abgeben. Sie belegte den fünften Rang und erhielt somit ein Diplom.

Heldner handikapiert

Bei den Männern turnte Benjamin Heldner aus Wünnewil in der Kategorie P5. Noch nicht richtig erholt von einer Schulterverletzung, startete Heldner unter nicht optimalen Bedingungen in den Wettkampf. Er konnte nicht sein Bestes zeigen und war nach dem Wettkampf dementsprechend enttäuscht über den 24. Rang.
Auch Fanny Leimgruber (Freiburgia) vermochte ihre guten Leistungen der Schweizer Meisterschaft in der Kategorie P4 nicht zu bestätigen. Sie musste sich mit dem 23. Schlussrang begnügen.

Elodie Gehring (Düdingen, P4) turnte ihren besten Wettkampf der Saison. Mit dem neunten Rang sicherte sie sich ein Diplom. Veronique Spicher (Düdingen, P3) platzierte sich auf dem 21. Rang. sb

Bern. Zweite Schweizer Turntage. Mehrkampf. Freiburger Resultate. Frauen. P1: 3. Nadia Baeriswyl (Düdingen) 35,450; 4. Nadia Mülhauser (Wünnewil) 35,200; 21. Deborah Beuret (Romont) 33,050. – 24 kl. P3: 9. Elodie Gehring (Düdingen) 32,025; 10. Pauline Perriard (Romont) 31,900; 19. Caroline Sansonnens (Cugy-Vesin) 29,150; 21. Veronique Spicher (Düdingen) 28,600. – 23 kl. P4: 23. Fanny Leimgruber (Freiburgia) 27,675. – 23 kl. P5: 5. Emanuelle Chenaux (FSG Sâles) 30,500; 17. Flavie Brülhart (FSG Romont) 27,400. – 22 kl.
Männer. P1: 22. Nicolas Mülhauser (TV Wünnewil) 41,600. – 23 kl. P5: 24. Benjamin Heldner (TV Wünnewil) 44,300. – 32 kl.

Mehr zum Thema