Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bahnbrechende Erkenntnisse zur Altersdiabetes

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei Altersdiabetes oder Zuckerkrankheit Typ 2 spielt die Schädigung der Bauchspeicheldrüse eine zentrale Rolle. Forschungen von Yuyan Xiong und Zhihong Yang am Departement für Medizin können nun den Mechanismus erklären, wie sich diese Schädigung abspielt, wie die Universität Freiburg mitteilte. Damit eröffnen sich auch neue Ansätze für die Therapie. Insbesondere die Schädigung von sogenannten b-Zellen in der Bauchspeicheldrüse ist bei Altersdiabetes gemäss den neuen Erkenntnissen zentral. Diese Zellen seien nicht mehr in der Lage, Insulin zu produzieren – das Hormon, das der Überzuckerung des Körpers entgegenwirkt. Stattdessen würden im Alter oft zu viele Arginase-2-Enzyme produziert, was zu einem Überschuss an Entzündungsmolekülen führe. Diese zerstören die b-Zellen, und der daraus resultierende Insulinmangel führe zur Überzuckerung des Körpers.

jcg

Mehr zum Thema