Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bahnstrecke Bern–Freiburg gesperrt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Strecke zwischen Bern und Freiburg ist während dreier Wochen komplett gesperrt: Vom 25. Juli bis zum 14. August führen die SBB die Hauptarbeiten am Senseviadukt aus, wie das Unternehmen mitgeteilt hat.

Direkt an den Bubenbergplatz

Aufgrund der Bauarbeiten fallen der Intercity 1 St. Gallen–Genf Flughafen, der Interregio  15 Luzern–Genf Flughafen sowie der Regioexpress Bern–Bulle zwischen Bern und Freiburg aus. Direkte Ersatzbusse verkehren zwischen der Bushaltestelle Bern Bubenbergplatz und dem Busbahnhof Freiburg. Die S1 Thun–Freiburg fällt zwischen Bern Bümpliz Süd und Freiburg und die S2 Langnau  i.  E.–Flamatt zwischen Bern Bümpliz Süd und Flamatt aus. Für die S1 verkehren Bahnersatzbusse zwischen der Station Bern Europaplatz und dem Bahnhof Freiburg.

Als Ersatz für die S-Bahn-­Linie S2 wird die Buslinie 130 angepasst. Sie verkehrt zwischen Bern Europaplatz und Laupen via Bern Bümpliz Süd und Thörishaus. Die SBB bitten Reisende, wenn möglich in Bern Bümpliz Süd auf die Ersatzbusse umzusteigen.

Corona verlängert Arbeiten

Die Bauarbeiten dauern aufgrund der Covid-19-Pandemie länger als erwartet. Im März mussten die Arbeiten für drei Wochen unterbrochen werden. Seit der Wiederaufnahme der Arbeiten würden einschneidende Vorschriften des Bundesamts für Gesundheit gelten, was zu einer verminderten Leistungsfähigkeit führe, teilten die SBB Anfang Juli mit. Sie führten die Arbeiten während der Sommerferien aus, damit weniger Pendlerinnen und Pendler von den Fahrplananpassungen betroffen seien.

Informationen sind online

Der Online-Fahrplan wird angepasst. Die SBB bitten Reisende, den Online-Fahrplan kurz vor der Reise zu konsultieren und die Durchsagen am Bahnhof zu beachten.

sf

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema