Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Barack Obama will Neubeginn in den Beziehungen zur muslimischen Welt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

KAIRO Zu Beginn seiner mit Spannung erwarteten Rede begrüsste Obama die rund 3000 Gäste im Kuppelsaal der Kairoer Universität auf arabisch mit «Al-Salamu Aleikum» (Friede sei mit Euch). Dann zeichnete er das Bild von einer Welt, in der der Westen und der Islam nicht in Konkurrenz stünden. Er rief «alle Kinder Abrahams» zum gemeinsamen Kampf gegen muslimische Extremisten auf. Obama räumte Unrecht gegenüber den Muslimen ein. Gleichzeitig machte er klar, dass auch die islamische Welt sich bewegen müsse. sda

Bericht und Kommentar Seite 17

Mehr zum Thema