Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Barbet Schroeder im Doppelpack

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Filmklub Cinéplus zeigt am 5. und am 19. November den ersten und den jüngsten Film des schweizerisch-französischen Regisseurs Barbet Schroeder. «More» (Bild) aus dem Jahr 1969 erzählt vom Weg zweier junger Menschen in die Drogensucht und ist nicht zuletzt dank der Filmmusik in Erinnerung geblieben: Es ist der erste Film, zu dem die Band Pink Floyd den gesamten Soundtrack komponiert und gespielt hat. Zwei Wochen später läuft dann Schroeders neuer Film «The Venerable W.» über Ashin Wirathu, in dem viele den geistigen Führer der extremistischen Buddhisten in Burma sehen.

cs/Bild zvg

Kino Rex, Freiburg. So., 5. November, 18 Uhr («More») und So., 19. November, 18 Uhr («The Venerable W.»). Beide Filme in englischer Originalversion mit französischen Untertiteln.

Mehr zum Thema