Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Barocke Weihnachtsklänge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach dem fulminanten Auftakt vom vergangenen Sonntag mit dem französischen Kontratenor Philippe Jaroussky gehen die diesjährigen Adventskonzerte von Villars-sur-Glâne diesen Sonntag in die zweite Runde: Zum zweiten Advent lässt der künstlerische Leiter Philippe Morard das Publikum eine seltene Perle der barocken Weihnachtsmusik entdecken. Das Kammerorchester Basel bringt das Weihnachtsoratorium «Il verbo in carne» des italienischen Komponisten Nicola Antonio Porpora (1686–1768) zur Aufführung.

Allegorische Figuren

Anders als im nördlichen Deutschland seien Weihnachtsoratorien im Opernland Italien eine Seltenheit, schreibt das Kammerorchester Basel zu seiner Werkwahl. Die Gesangslinien mit ihrem virtuosen Reichtum verweisen auf den Opernkomponisten Porpora. Auch in anderer Hinsicht hebt sich «Il verbo in carne», 1747 in Porporas Heimatstadt Neapel uraufgeführt, von anderen Weihnachtsoratorien ab. Traditionellerweise spielen in diesen Bibelfiguren wie die Heilige Familie, Engel oder auch Luzifer eine Rolle. Porpora hingegen entschied sich für eine allegorische Vision, in der die vier Tugenden Menschlichkeit, Gerechtigkeit, Frieden und Wahrheit auftreten. Mitfühlend blicken sie vom Himmel auf die Erde hinab und wünschen sich, dass es den in die Ursünde verstrickten Menschen besser gehen solle.

Das Kammerorchester Basel wurde vor 30 Jahren gegründet und geniesst internationalen Ruf. In Villars-sur-Glâne, wo die Adventskonzerte dieses Jahr zum 40. Mal stattfinden, steht es unter der Leitung des italienischen Violinisten Stefano Barneschi. Gesangssolisten sind Nuria Rial (Sopran), Roberta Invernizzi (Sopran), Terry Wey (Kontratenor), Martin Vanberg (Tenor) und Marc-Olivier Oetterli (Bass).

Kirche Villars-sur-Glâne. So., 4. Dezember, 17 Uhr. Infos zu allen Konzerten: www.concerts-avent.ch

Mehr zum Thema