Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bauarbeiten für die Modernisierung des Bahnhofs wurden aufgenommen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Anton Jungo

In der Nacht auf Mittwoch wurde das Hauptgebäude des Bahnhofs Schmitten, in welchem Wartesaal, Schalterraum und Leitstation untergebracht waren, abgebrochen. Der Abbruch war schon vor einigen Tagen vorbereitet worden. Die Eternit-Verschalung wurde entfernt und entsorgt. Zum Vorschein war eine einfache Holzkonstruktion gekommen.

Das Bahnhofgebäude wurde nicht einfach zum Einsturz gebracht. Sorgfältig wurden mit einem Bagger einzelne Teile herausgebrochen. Das Abbruchmaterial wurde gleich nach den verschiedenen Materialarten entsorgt.

Schon vor einigen Tagen waren die kleineren Dienstleistungs-Gebäude abgebrochen und entsorgt worden. Die WC-Anlage bleibt stehen, wird saniert und in den neuen Bahnhof integriert.

Neuer Bahnhof entsteht

In den nächsten Wochen wird gemäss Hinweistafel eine neue transparente Wartehalle mit Überdachung entstehen sowie ein neuer Bereich für Informationen, Dienstleistungen und kommerzielle Nutzung. Das Perrondach erhält eine neue Beleuchtung und es wird ein neuer Veloständer erstellt.

Aus bahnbetrieblichen Gründen müssen verschiedene Arbeiten nachts ausgeführt werden. Die SBB verspricht, den Lärm während der Bauarbeiten auf ein absolutes Minimum zu beschränken.

Sicherheit der Kunden

«Die Infowand mit moderner Anzeigetafel und aktuellen Kundeninformationen bildet zukünftig das Herzstück des neuen Bahnhofes», betont die SBB. Die neue Perrondach-Beleuchtung soll dazu beitragen, dass sich die Kundschaft auf dem Bahnhof rund um die Uhr sicher fühlen kann.

Wie Jean-Louis Scherz, Medienbeauftragter der SBB, am Dienstag erklärte, bleibt der bisherige Kiosk erhalten.

Die Bauarbeiten dauern bis Ende 2009. Die Kosten für die Modernisierung des Bahnhofs Schmitten sind auf 900 000 Franken veranschlagt.

Mehr zum Thema