Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bauern sollten nicht verantwortlich gemacht werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 «Keine Klarheit über Verschmutzung» FN vom 9. August

 Laut FN vom Samstag haben die Grünen Freiburg eine Pressemitteilung der Grünen See verschickt, in der sie unter anderem schreiben, der See werde für die Entsorgung landwirtschaftlichen Abwassers benutzt und die Bauern sollten Mist und Gülle nicht während der Badesaison ausbringen. Solche Aussagen dürfen nicht unbeantwortet bleiben. Es soll mir mal einer der Grünen erklären, wann noch Mist und Gülle ausgebracht werden kann. Während der Vegetationsruhe, auf gefrorenem oder stark durchnässtem Boden ist das Ausbringen von Hofdünger verboten. Am Montag sollte man nicht güllen, weil viele Haushalte ihre Wäsche zum Trocknen draussen haben. Am Freitag und Samstag sollten wir auch nicht wegen des bevorstehenden Wochenendes. Bleiben also noch drei Tage pro Woche, an denen die Bedingungen vielleicht auch nicht optimal sind. Und jetzt soll auch noch während der Badesaison keine Gülle ausgebracht werden. Auch wenn es sich bei besagter Verschmutzung tatsächlich um Hofdünger handeln sollte, dürfen nicht die Bauern dafür verantwortlich gemacht werden. Auch die Grünen sollten langsam bemerkt haben, dass diesen Sommer bezüglich Niederschlägen extreme Werte erreicht wurden. Auf das Wetter können wir halt keinen Einfluss nehmen. Ich rate den Grünen, sich mit Themen zu befassen, von denen sie doch ein bisschen eine Ahnung haben. Sonst entsteht eben Mist, der nicht biologisch abbaubar ist.

Mehr zum Thema