Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Baumeister setzen auf Qualität in der Ausbildung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: walter buchs

châtel-st-denis «Eines der Hauptziele des Freiburger Baumeisterverbandes (FBV) ist immer noch das Angebot an Weiterbildung in unserem Beruf und die Ausbildung des Nachwuchses.» Dies hat FBV-Kantonalpräsident Jean-Luc Schouwey am Donnerstag-nachmittag an der Generalversammlung unterstrichen, welche in der neuen Dreifach-Sporthalle «Le Lussy» bei Châtel-St-Denis stattgefunden hat.

Um angesichts der erhöhten Anforderungen im Bereich der Arbeitssicherheit und der Sorge um die Umwelt sowie der Qualifizierung der Berufswelt weiterhin Spitzenqualität zu gewährleisten, müsse das Ausbildungszentrum im Chiemi (Düdingen) ausgebaut werden, stellte Schouwey fest. Der Kantonalpräsident machte dabei darauf aufmerksam, dass das Gelände im Chiemi für die Übungen mit Maschinen nicht mehr genügend Platz biete. In sehr naher Zukunft müsse hier eine Lösung gefunden werden.

Für die Maurerlehrlinge sei auch die Halle für praktische Kurse in Freiburg zu klein geworden. Die Bemühungen, zusätzliche Arbeitsplätze zu erhalten, seien noch nicht von Erfolg gekrönt worden. Eine weitere Sorge des FBV sei die Finanzierung der überbetrieblichen Kurse, ergänzte Jean-Luc Schouwey. Der Verband habe die Kosten bisher weitgehend durch Bundessubventionen decken können. Der Bund habe nun seinen Anteil auf einen Pauschalbeitrag gekürzt, so dass eine neue Lösung gefunden werden müsse.

Bessere Integration der Deutschsprachigen

Wie Schouwey weiter sagte, will der Kantonalverband das Angebot für und die Mitwirkung der deutschsprachigen Mitglieder verbessern. Mit Kollegen aus dem See- und Sensebezirk seien erste Vorschläge ausgearbeitet worden, wie das Angebot an technischen Vorträgen auf Deutsch oder technische Vorträge mit Simultanübersetzung. Das Jahrestreffen wurde mit einem Vortrag des Freiburger Alpinisten Erhard Loretan abgeschlossen.

Mehr zum Thema