Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Baustart für das neue Bankgebäude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Jaun Zwei Gründe haben die Verantwortlichen der Raiffeisenbank Aergera-Galtera – zu der seit 2009 auch Jaun gehört – zum Neubau in Jaun bewogen: Zum einen war der bisherige Standort zwischen Kirche und Schulhaus eher dezentral gelegen, zum anderen wären aufgrund der erhöhten Sicherheitsvorschriften und der Platzprobleme so oder so grössere Umbauarbeiten vorgesehen gewesen. «Deshalb haben wir uns für einen Neubau an zentraler Lage entschieden», sagt Aldo Greca, Vorsitzender der Bankleitung. Der Neubau kommt auf dem Parkplatz entlang der Hauptstrasse, vis-à-vis dem heutigen Bankomaten, zu stehen. Die Raiffeisenbank Aergera-Galtera hat das Land vor zwei Jahren von einer Privatperson erworben. Mit einem Spatenstich haben die Bankverantwortlichen sowie die Architekten und Bauherren den Baubeginn am Dienstag symbolisch gefeiert. Gestern ging es vor Ort los mit den ersten Aushubarbeiten. Das neue Bankgebäude mit bis zu fünf Arbeitsplätzen, einem modernen Beratungszimmer, einem im Bankgebäude integrierten Bankomaten und einem grosszügigen Schalterraum soll gemäss Aldo Greca voraussichtlich im April 2012 bezugsbereit sein. Auch eine 3½-Zimmer-Wohnung ist Bestandteil des Neubaus.

«Bekenntnis zu Jaun»

1,9 Millionen Franken investiert die Raiffeisenbank Aergera-Galtera in die neue Bank. «Dies unterstreicht unser Bekenntnis zum Standort Jaun», betont Aldo Greca. Gleichzeitig setze die Bank damit ihre Strategie um, innerhalb von vier Jahren die Mehrheit ihrer Geschäftsstellen nach dem Modell der «Beraterbank» zu modernisieren. Die Raiffeisenbank Aergera-Galtera mit Hauptsitz in Giffers hat Geschäftsstellen in St. Ursen, St. Silvester, Rechthalten und Jaun. Die Modernisierung in St. Silvester steht noch bevor.

Sie haben den Spatenstich in Jaun durchgeführt (v.l.): Bertrand Romagnoli, Leiter Geschäftsstelle Jaun; Aldo Greca, Vorsitzender der Bankleitung; Beat Baeriswyl, Architekt; Guido Fontana, Verwaltungsrat; Markus Kolly, Bauführer; Jakob Schuwey, Verwaltungsrat; Marcel Buchs, Verwaltungsrat.Bild zvg

Mehr zum Thema