Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beat Egger neuer Präsident des Kiwanis-Clubs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In seiner Antrittsrede hob der neue Präsident Beat Egger unter dem Motto «Kiwanis ist nicht die Welt, aber was wäre die Welt ohne Kiwanis» hervor, welchen wichtigen Beitrag Kiwanis weltweit leistet.Für das Jahr 2006/07 hat der Kiwanis-Club Fryburg-Sense-See die Ehre, mit Peter Jaeggi den Präsidenten des Distrikts Schweiz-Liechtenstein zu stellen. Im Herbst 2007 wird daher in Düdingen und Freiburg der Jahreskongress mit sämtlichen Clubs aus diesen beiden Ländern stattfinden.Reinold Raemy liess anlässlich der Generalversammlung am Donnerstag im Clublokal in Düdingen noch einmal das erfolgreiche und intensive Clubjahr Revue passieren. In seinem Präsidialjahr feierte der Kiwanis-Club Fryburg-Sense-See sein 35-jähriges Bestehen. Dabei ist er einer der dienstältesten Serviceclubs in Deutschfreiburg.Unter dem Jahresmotto «Den Kindern der Welt dienen» lag dem scheidenden Präsidenten insbesondere die Entwicklungszusammenarbeit mit den Drittweltländern am Herzen. Ein besonderes Anliegen war es, mit einem namhaften Betrag konkrete Projekte in den Andenländern, Bolivien und Peru durch Kiwanis zu unterstützen. FN/Comm.

Autor:

Mehr zum Thema