Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bedingte Geldstrafe nach schwerem Unfall

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 29. März letzten Jahres fuhr eine 45-Jährige mit ihrem Auto und einem Pferdeanhänger durch Düdingen. Auf der Brugerastrasse überholte sie eine Velofahrerin. Als ihr ein Fahrzeug entgegenkam, hielt sie nach rechts und stiess in die Velofahrerin (die FN berichteten). Diese stürzte: Sie hatte ein Schädel-Hirn-Trauma und mehrere Brüche am Kopf. Die 56-jährige Velofahrerin war danach ein halbes Jahr lang zu 100 Prozent arbeitsunfähig. Nun hat die Freiburger Staatsanwältin Christiana Dieu-Bach die Autofahrerin wegen fahrlässiger Körperverletzung mittels Strafbefehl verurteilt. Die Frau erhält eine bedingte Geldstrafe von 120 Tagessätzen; die Bewährungsfrist läuft über zwei Jahre. Dazu kommen eine Busse von 1500 Franken und Verfahrenskosten in der Höhe von 1600 Franken. njb

Mehr zum Thema