Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Bei den Heimspielen von Gottéron sind die Fans in Sicherheit»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Staatsrat hat geregelt, wie bei der Bewilligung von Grossanlässen vorgegangen werden soll – und das Schutzkonzept für Spiele des HC Freiburg-Gottéron steht als Modell für andere. Wie gestern an einer Medienkonferenz erklärt wurde, kann Gottéron 5160 Sitzplätze belegen. Zudem herrscht Maskenpflicht im Stadion und darum herum. In diese Zone kommt nur, wer ein personalisiertes Ticket besitzt und beim Fiebermessen vor Ort nicht mehr als 37,5 Grad hat. «Die Fans sind in Sicherheit, vielleicht sogar mehr als ausserhalb», sagte Generaldirektor Raphaël Berger. Der für die Bewilligung zuständige Oberamtmann Carl-Alex Ridoré sagte, diese gelte für die ganze Saison. «Vorbehalte gibt es nur bei der Entwicklung der Gesundheitslage oder bei Nichteinhalten der Weisungen.»

uh

Bericht Seite3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema