Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bei der Agglomeration herrscht Unsicherheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie geht es weiter? Wie kann eine Organisation, die bald nicht mehr existiert, noch Kredite für kommende Investitionen aufnehmen? Diese Fragen – und viele mehr – stellten sich die Mitglieder des Freiburger Agglomerationsrats am Donnerstagabend an ihrer Versammlung, denn der Grosse Rat hat im August ein neues Agglogesetz verabschiedet und entschieden, dass die Agglomeration durch einen Gemeindeverband ersetzt werden soll.

Antworten gibt es für die Aggloratsmitglieder vorderhand keine: Noch ist offen, ob beispielsweise der Kanton Freiburg eine Garantie für die Kredite leisten könnte. «Wir prüfen das noch», sagt Samuel Russier, Generalsekretär bei der Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft.

njb

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema