Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Beim Singen öffnet sich die Seele»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Imelda Ruffieux

Granges-Paccot Das Alperösli Fryburg/Granges-Paccot ist ein deutsch-französischer Jodlerklub. Die Zusammenarbeit klappe sehr gut, sagt Maya Schmitter, seit zwölf Jahren im Klub. Gerade wegen der Zweisprachigkeit und dem teils französischen Repertoire könne der Verein mit 14 Jodlern und drei Jodlerinnen ein sehr breites Publikum ansprechen.

Maya Schmitter, dem Dialekt nach sind Sie keine Freiburgerin. Wie sind Sie zum Alperösli gekommen?

Ich komme aus der Innerschweiz und bin vor 15 Jahren mit meiner Familie ins Freiburgische gezogen. Durch einen Nachbarn bin ich zum Alperösli gekommen.

Aber gesungen haben Sie schon vorher?

Ja, ich bin in einer Jodlerfamilie gross geworden, so dass mich die Musik von Kindesbeinen an begleitet hat. Dieser eine Abend in der Woche im Alperösli ist mir sehr wichtig, das Singen, aber auch die Pflege der Kameradschaft. Das ist ein guter Ausgleich zum Alltag. Wenn wir gemeinsam singen, öffnet sich die Seele.

Auf dem Programm des Jodlerabends taucht die Alperösli «Husmusig» auf. Wer steckt dahinter?

Das sind Christian Ogi, Jakob Ryter und Willi Schär. Wir pflegen mit den drei Musikanten ein sehr kameradschaftliches Verhältnis. Sie begleiten uns öfters bei unseren Auftritten, sowohl intern wie auch an kleinen Festen.

Neben der «Husmusig» werden am Samstag viele weitere Gäste zu sehen sein?

Ja, wir wollen ein abwechslungsreiches Programm bieten, es werden neben dem Jodeln noch viele weitere Formationen zu hören sein. Es wird ein richtiges Unterhaltungsbouquet.

Die Organisation des Unterhaltungsabends ist wohl sehr aufwendig?

Der Alperösli-Abend ist der Höhepunkt im Vereinsjahr. Mit unserem Jodelgesang wollen wir einem breiten Publikum Freude bereiten. Dadurch nehmen wir diese Herausforderung gerne an.

Unterhaltungsabend des Jodlerklubs Alperösli, Sa., 19. November, 20 Uhr, Mehrzweckhalle Granges-Paccot.

Maya Schmitter.Bild zvg

Mehr zum Thema