Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beinahe hätten Schweizer Siege das Kerzerslauf-Jubiläum perfekt gemacht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Einheimische Erfolge beim Kerzerslauf sind rar. Stéphane Schweickhardt war 1997 der letzte Schweizer, der sich im Seeland durchsetzen konnte, Sabine Fischer war 2009 die letzte Schweizer Gewinnerin. Am Samstag, bei der 40. Austragung des Kerzerslaufs, hat nicht viel gefehlt und Halbmarathon-Europameister Tadesse Abraham sowie Murtenlaufsiegerin Maude Mathys hätten den Exploit geschafft. Sie liefen aber beide letztlich auf Rang zwei ein, und so gingen die Siege wie in den Jahren zuvor an die kenianische Konkurrenz. James Kibet und Janet Gichumbi hiessen die Gewinner. Insgesamt klassierten sich 8362 Läuferinnen und Läufer in Kerzers. Erst zweimal waren es in der 40-jährigen Geschichte mehr gewesen.

Berichte und Resultate Seiten 13–17

Mehr zum Thema