Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beitritt von neuen Gemeinden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf den 1. Juli dieses Jahres treten die Gemeinden Cressier, Gurmels, Kleinbösingen und Ulmiz dem Bevölkerungs- und Zivilschutzverband Region Murten bei. An der Delegiertenversammlung des Verbandes von letzter Woche erläuterte Präsidentin Katharina Thalmann-Bolz, dass die für den Beitritt der neuen Gemeinden notwendige Statutenänderung erfolgt ist.

Weiter sagte Thalmann, dass sich mit der Gemeindefusion von Murten, Courlevon, Jeuss, Lurtigen und Salvenach sowie der erwähnten Gebietserweiterung des Verbandes ein Lokalwechsel für das Gemeindeführungsorgan Region Murten (GFO) aufgedrängt hat. Bis das neue Feuerwehrlokal in Murten fertiggestellt sei, diene das GFO-Lokal in Jeuss als Standort.

Zudem informierte die Präsidentin darüber, dass das Bundesamt für Bevölkerungsschutz eine App lanciert hat. Die Bevölkerung werde in Zukunft nicht mehr nur über Sirenen und Radiomeldungen alarmiert und informiert, sondern auch über diesen Kanal.

tb

Mehr zum Thema