Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bekannter Herzchirurg Thierry Carrel referierte beim Kiwanisclub Murten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am letzten Vortragsabend des Kiwanisclubs Murten konnte Präsident Heinz Etter den schweizweit bekannten und als grosser Herz-Spezialist geschätzten Kardiologen Prof. Thierry Carrel in Gempenach begrüssen. In seinem Vortrag legte Carrel zu Beginn dar, dass unter den heutigen technologischen Voraussetzungen Kaiserin Sissi, die im Jahr 1898 in Genf mit einem Stiletto erdolcht wurde, überlebt hätte.

Professor Carrel zeigte die in den letzten knapp 100 Jahren gemachten Fortschritte auf. Anschliessend legte er den Kiwanern und deren Partnerinnen dar, was das Herz eigentlich aus dem Takt bringt. Dabei erwähnte Carrel unter anderem Stress-Situationen oder Angstgefühle als treibende Faktoren. Aber auch emotionale Glücksgefühle oder zu hoher Puls oder Blutdruck würden das ihre zu Herzproblemen beitragen.

Das Herz leiste täglich Enormes und schlage beispielsweise 90 000 pro Tag, sagte Carrel. Er legte auch dar, dass etwa Sport das Todesrisiko bei Herzkrankheiten um 20 bis 30 Prozent reduziert. Gleichzeitig hielt er fest, dass zu viel Sport wie mehrere Marathonläufe nacheinander auch nicht gut für das Herz seien. Thierry Carrel sprach zudem darüber, dass er mit mehreren anderen Kardiologenkollegen aus der Schweiz die letzten Jahre in Westsibirien über 3500 Konsultationen und rund 800 Herz-Operationen an Kindern durchgeführt habe. Sie seien jeweils zwei bis drei Mal pro Jahr nach Sibirien geflogen und hätten unter schwierigsten Bedingungen dort gearbeitet. Ein neues Projekt laufe nun gemeinsam mit Terre des Hommes in Nordafrika.

Küchenchef Fritz Leicht beendete schliesslich diesen spannend-informativen Abend im Kantonsschild Gempenach mit einem kulinarischen Feuerwerk aus seiner Küche.

Mehr zum Thema