Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Belfaux: Rekurse gegen Entscheid des Oberamts

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bis Ende Jahr tagt der Gemeinderat von Belfaux im Beisein eines Mentors. Das hat Oberamtmann Carl-Alex Ridoré im Juli veranlasst, nachdem er mehrere Monate lang die Verhältnisse im Gremium untersucht hatte. In seinem Schlussbericht rügte Ridoré auch das Verhalten von Syndic Jean-Bernard Schenevey und Vize-Syndique Anne-Lise Meyer (die FN berichteten).

Nun haben die Gemeinde Belfaux wie auch die beiden kritisierten Gemeinderäte Rekurs beim Kantonsgericht eingereicht. Untersuchungsrichterin Gabrielle Multone bestätigte gestern eine Meldung der Zeitung La Liberté. Ob die drei Rekurse in einem Verfahren behandelt werden, sei noch offen. «Ich warte die Unterlagen aller Parteien ab», so Multone. Sie rechne damit, dass das Gericht anfangs 2013 ein Urteil fällen werde. Wegen der Arbeit des Mentors sei Eile geboten.

 Das Kantonsgericht musste bereits nach der Untersuchung in Grolley im Frühling eingreifen. Damals entschädigte das Gericht Syndic Christian Ducotterd dafür, dass Oberamtmann Ridoré ihn provisorisch suspendiert hatte. cf

Mehr zum Thema