Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Belfaux und Autafond fusionieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Resultat ist klar: 769 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Belfaux wollen mit Autafond fusionieren, nur 147 sagten Nein. In Autafond sagten 40 Personen Ja, 3 lehnten die Fusion ab. Damit gibt es ab dem 1. Januar 2016 im Saanebezirk eine Gemeinde weniger.

Keine grosse Veränderung

Verändern wird dies im Dorfleben von Belfaux und Autafond nicht viel: Bereits heute teilen sich die Gemeinden zahlreiche Infrastrukturen, wie etwa die Schule. Heute haben beide Gemeinden teilweise unterschiedliche Reglemente, was die Zusammenarbeit erschwert. Die Einwohnerinnen und Einwohner der neuen Gemeinde werden 81 Rappen pro Franken Kantonssteuer bezahlen – wie Belfaux heute. In Autafond beträgt der Steuerfuss 95 Rappen. Der Gemeinderat wird zumindest für eine Übergangszeit bis 2021 neun Mitglieder umfassen. Die fusionierte Gemeinde erhält vom Kanton eine finanzielle Hilfe von 559 000 Franken.  njb

 

Mehr zum Thema