Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Belinda Bencic scheitert deutlich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auch in diesem Jahr endet das French Open für Belinda Bencic früh. Die Schweizerin unterliegt der Russin Daria Kassatkina in der 2. Runde deutlich mit 2:6, 2:6.

Nach ihrem überzeugenden Auftaktsieg gegen die letztjährige Halbfinalistin Nadia Podoroska fand Bencic in ihrem zweiten Match den richtigen Mix nicht. Im Duell zweier ehemaliger Junioren-Siegerinnen von Paris agierte Kassatkina sicherer und variabler. In beiden Sätzen gab Bencic zweimal den Service ab. Einen Breakball erspielte sie sich in den 76 Minuten nicht.

Die vor allem in den ersten 40 Minuten resolut offensive Taktik ging für Bencic nicht auf. Dafür schlichen sich zu viele Fehler ein, auch solche, die Kassatkina mit ihrem intelligenten Spiel provozierte. Die 24-jährige Russin zeigte eindrücklich, dass sie sich nach zwei schwierigen Jahren wieder dem Niveau annähert, das sie 2018 in die Top 10 getragen hatte.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema