Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bencic mit souveränem Auftaktsieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Belinda Bencic gelingt der Einstieg ins erste Grand-Slam-Turnier des Jahres optimal.

Die als Nummer 22 gesetzte Olympiasiegerin gewinnt in der 1. Runde des Australian Open gegen die Französin Kristina Mladenovic (WTA 91) in genau eineinhalb Stunden 6:4, 6:3. In der 2. Runde trifft die 24-jährige Ostschweizerin auf die Amerikanerin Amanda Anisimova (WTA 61).

Bencic meisterte die knifflige Start-Aufgabe souverän. Sie begann mit einem Ass, verlor dennoch ihr erstes Aufschlagsspiel, konterte aber gleich wieder. Ihr zweites Break zum 6:4 bedeutete dann gleich die Entscheidung im ersten Durchgang. Im zweiten lag sie immer in Front. Bei 4:2 hatte sie nochmals eine heikle Phase zu überstehen, wehrte aber zwei Breakchancen der grossgewachsenen Französin ab. Es blieben deren letzte.

Bencic gewann im achten Duell mit der einstigen Top-Ten-Spielerin und guten Freundin erst zum vierten Mal. Zudem war sie kurz vor Weihnachten mit relativ starken Symptomen an Covid-19 erkrankt. «Ich bin noch nicht ganz bei 100 Prozent», hatte sie vor Turnierbeginn zugegeben. Letzte Woche in Sydney hatte sie sich mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage aber durchaus in guter Verfassung gezeigt.

Nun ist sie am Mittwoch gegen Amanda Anisimova klare Favoritin. Die drei Jahre jüngere Amerikanerin bekundete gegen die niederländische Qualifikantin Arianne Hartono grosse Mühe. Auch die bisher einzige Begegnung entschied Bencic vor zweieinhalb Jahren beim Rasenturnier auf Mallorca klar für sich.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen