Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beratung: KMU können sich Hilfe von aussen holen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie sollen Firmen das Thema der Ressourcen- und Energieeffizienz angehen? Am Wirtschaftsapéro vom Mittwoch stellte der Verein Standortentwicklung Murtenseeregion verschiedene Organisationen vor, welche KMU in Sachen Nachhaltigkeit beraten.

«Cleantech Freiburg» etwa unterstützt Unternehmen mit Machbarkeitsstudien, die von Hochschulen ausgearbeitet werden. Das zu beratende Unternehmen bezahlt 20 Prozent der Kosten, die restlichen 80 Prozent werden aus einem Fonds von Cleantech bezahlt. Auch die «Energieagentur der Wirtschaft» bietet Beratungen an. Nach einem Betriebsrundgang werden Möglichkeiten zur Ressourceneffizienz vorgeschlagen, die Beratungen kosten um die 3000 Franken. Finanzielle Unterstützung für nachhaltige Projekte erhalten die Firmen bei der Klimastiftung Schweiz.

Keine Beratung, sondern ein kostenloses Online-Tool bietet das «Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften». In einer Datenbank werden Beispiele für nachhaltiges Wirtschaften aufgelistet. Ein Effizienzcheck zeigt Handlungspotenzial für die eigene Firma. hs

www.cleantech-fr.ch, www.kmu-modell.ch, www.klimastiftung.ch, www.proofit.ch

Mehr zum Thema