Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Bereicherung des regionalen Musiklebens»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

27 Diplomandinnen und Diplomanden des Standorts Freiburg der Musikhochschule Lausanne konnten kürzlich anlässlich der Schlussfeier ihre Diplome entgegennehmen. «Die Romandie – und der Kanton Freiburg ganz besonders – profitieren von einer hohen Dichte an In­strumentalensembles», hielt Direktor Jean-Pierre Chollet in seiner Rede fest.«Die Wichtigkeit und Vitalität dieser Ensembles sowie ihr Wille zur künstlerischen Weiterentwicklung bereichern das regionale Musikleben.»

jcg

Bachelor of Arts in Musik: Théophile Blanchon (Trompete), Karolina Buras (Orgel), Vincent Casagrande-Viredaz (Gesang), Roxane Choux (Gesang), Florian Crausaz (Schulmusik), Mertol Demirelli (Klavier), Sylvie Perruchoud (Schulmusik), Antoine Pittet (Trompete), Gabriel Potier (Horn), Lauriane Tissot (Schulmusik).

Master of Arts mit pädagogischer Orientierung: Madeleine Confais (Gesang), Rémi Ortega (Gesang), Morgane Grandjean (Trompete), Basile Kohler (Trompete), Kévin Payet (Trompete), Emanuele Salvo (Posaune), Aliaksei Shablyka (Posaune), Benjamin Vuadens (Posaune).

Master of Arts mit Konzert- Orientierung: Viola Cartoni Mancinelli (Klavier), Guy Cohen Hanoch (Tuba), Annaëlle Désert (Gesang), Antonino Nuciforo (Posaune), Giovanni Panzeca (Orgel), Jennifer Pellagaud (Gesang), Nicolas Roudier (Horn), Lorenzo San Mattia (Posaune).

Master of Arts mit Dirigenten- Orientierung: Nicolas Logoz (Blasmusik-Dirigent).

Mehr zum Thema