Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bernd Helmig als Direktor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bernd Helmig als Direktor

Verbandsmanagement-Institut der Uni

Generationenwechsel am Verbandsmanagement-Institut (VMI) der Universität Freiburg: Professor Bernd Helmig tritt die Nachfolge des pensionierten Ernst-Bernd Blümle an, vorläufig zusammen mit Robert Purtschert.

Professor Bernd Helmig ist bereits seit Oktober 2001 ordentlicher Professor für Betriebswirtschaftslehre und Inhaber des Lehrstuhls für Nonprofit-Management und Marketing an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg. Nun tritt Helmig nicht mehr nur als Lehrstuhlinhaber, sondern auch als Institutsdirektor in die Fussstapfen seines Vorgängers Professor Ernst-Bernd Blümle, teilt das VMI mit.

Zweierdirektion und
neue Generation

Die Wahl von Bernd Helmig in das VMI-Direktorium soll das fast 30-jährige Institut stärken und den Generationenübergang frühzeitig einleiten. Die Gründergeneration wird sich mit dem altersbedingten Ausscheiden von Professor Robert Purtschert im August 2007 aus dem operativen Geschäft des VMI zurückziehen. Für einen guten Übergang wird das VMI in den kommenden zweieinhalb Jahren durch ein zweiköpfiges Direktorium geführt. Während sich Helmig schwerpunktmässig um den Bereich Forschung kümmert, zeichnet Purtschert in dieser Übergangsphase vorwiegend für die Weiterbildung verantwortlich.

«Durch die frühzeitige Integration von Bernd Helmig ergeben sich hervorragende Perspektiven. Die Zukunft des VMI erscheint damit gesichert, was in der heutigen Situation keineswegs selbstverständlich ist», so Purtschert in der Medienmitteilung. Auch Helmig zeigt sich im Hinblick auf die neue, zusätzlich zum normalen Lehrstuhlbetrieb übernommene Aufgabe zuversichtlich: «Das VMI ist für mich Herausforderung und Chance. Ich werde beweisen müssen, dass ich dieser Aufgabe gewachsen bin.»
Das VMI wurde im Jahre 1976 an der Universität Freiburg durch Professor Ernst-Bernd Blümle als Forschungsstelle gegründet. 1994 wurde sie in das Forschungsinstitut für
Verbands- und Genossenschafts-Management umgewandelt und 1999 vom Staatsrat zum Kompetenzzentrum der Uni Freiburg erhoben. Mit vermehrter Grundlagenforschung und wissenschaftlichen Publikationen wolle das VMI eine europaweit führende Forschungs- und Weiterbildungsinstitution für Nonprofit-Management werden, war der Mittei-
lung zu entnehmen. chs

Mehr zum Thema