Kehrsatz 04.07.2019

Martinolli in Kommission gewählt

Die Regionalversammlung der Regionalkonferenz Bern-Mittelland hat den Kriechenwiler Gemeinderat Alexander Martinolli in die Kommission Regionalpolitik gewählt. Er ersetzt den Bowiler Gemeindepräsidenten Moritz Müller. Das schreibt die Regionalkonferenz in einer Medienmitteilung.

Im Zusammenhang mit den neuen Kulturverträgen hatte Kriechenwil heftig gegen die Regionalkonferenz opponiert. «Die Wahl von Martinolli ist aber keine direkte Reaktion auf unsere Kritik», sagt der Kriechenwiler Gemeindepräsident Simon Fankhauser auf Anfrage. Das Amt biete dem jungen Gemeinderat die Chance, Erfahrungen auf der kantonalen Ebene zu sammeln. Die Regionalkonferenz habe zuerst ihn als Gemeindepräsidenten angefragt. Ihm fehle aber die Zeit dazu.

Die Versammlung wählte ausserdem den Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried in die Kommission für Wirtschaft. Er ersetzt dort seinen Gemeinderatskollegen Reto Nause.

sos