Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Berufsberatung schaltet Online-Instrument auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Konferenz der Leiter von Berufsberatungszentren in der Westschweiz hat ein neues Online-Instrument aufgeschaltet. Mit dem Portal Ador (Analyse de la Demande d’Orientation) lässt sich ein Profil für eine Berufs- und Laufbahnberatung erstellen. Auch kann damit online ein Besprechungstermin beantragt werden, schreibt die Freiburger Direktion für Erziehung, Kultur und Sport in einem Communiqué. Angesprochen sind in erster Linie Erwachsene, bei denen eine berufliche Neuorientierung ansteht. In einer solchen Situation sei die Unzufriedenheit am Arbeitsplatz oft nicht einfach zu erkennen, entsprechend sei das Bedürfnis nach einer beruflichen Veränderung oft unklar.

Für Leute in einer solche Situation gibt es nun erstmals einen Online-Fragebogen, der sich auf die Bedürfnisse konzentriert. Ador fülle so eine Lücke in der Bedarfsanalyse. Für das Beantworten brauchen die Benutzer 15 Minuten, und es resultiert ein zehnseitiger Bericht, der individuell konsultiert oder im Gespräch mit einem Berufsberater besprochen werden kann. Das neue Instrument diene aber auch Institutionen, ihre Angebote gezielter auszurichten und die Flut von Anfragen leichter zu bewältigen.

Ador ist nur auf Französisch verfügbar. Es ist auf der Internetseite des Amtes für Berufsberatung und Erwachsenenbildung (www.berufsberatungfr.ch) aufgeschaltet oder kann direkt konsultiert werden: www.ador-online.ch. uh

Mehr zum Thema