Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Berufsverband für Fachleute Hauswirtschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: irmgard Lehmann

Freiburg Die Ausbildung zur Fachfrau oder Fachmann Hauswirtschaft dauert drei Jahre. Möglich ist aber auch eine zweijährige Ausbildung mit der Bezeichnung Hauswirtschaftspraktiker/in. Die Französischsprachigen besuchen die Berufsschule in Grangeneuve, die Deutschsprachigen in Bern.

Wie Mathilde Auer, Präsidentin des neuen Berufsverbandes «OdA (Organisation der Arbeit) Hauswirtschaft Freiburg», sagt, ist auch das berufsbegleitende Angebot in den letzten Jahren auf ein grosses Interesse gestossen: «Der Kurs in Grangeneuve einmal pro Woche während zwei Jahren ist vor allem für Frauen interessant, die nicht die Möglichkeit hatten, eine Lehre zu machen.» Die modulare Ausbildung schliesst ebenfalls mit einem Fähigkeitszeugnis ab. Die Fachfrauen und Fachmänner Hauswirtschaft arbeiten vorwiegend in Spitälern und Heimen.

Zurzeit sind im Kanton Freiburg 47 Lernende Fachfrau/ Fachmann Hauswirtschaft und 28 Lernende Hauswirtschaftspraktikerinnen und -praktiker in Ausbildung: «Seit der Einführung vor einigen Jahren hat sich der Beruf in unserem Kanton erfreulich entwickelt», bemerkt Auer.

Verbandsgründung ein Muss

Aufgrund des neuen schweizerischen Berufsbildungsgesetzes muss jeder Beruf mit einer Organisation in der Arbeitswelt (OdA) vertreten sein. Und darum musste der Kanton Freiburg einen Verband gründen. Die zweisprachige Mathilde Auer, Präsidentin der Lehraufsichtskommission der Hauswirtschaftsberufe und neue Präsidentin des sechsköpfigen Vorstandes, sagt dazu: «Der Verband vertritt den Kanton in der schweizerischen Organisation, ist aber auch Ansprechpartner für die kantonale Behörde. Dank der neuen Organisation können wir die Berufsbildung auch besser beeinflussen.»

Mehr zum Thema