Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Berühmte Weinetikette hat ausgedient

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Verbundenheit des Schlosses Greyerz mit der Domaine des Faverges geht ins Mittelalter zurück: 1238 überliess Graf Rudolf III. von Greyerz der Abtei Hauterive einen Rebberg in der Nähe des Guts. Seit 1848 ist das Weingut im Eigentum des Staats Freiburg. Um die Bande zwischen der Domaine und dem Schloss zu bewahren, bringt der Staat seit 2003 die Cuvée Réserve du Château de Gruyères in den Verkauf. Die 9000 Flaschen sind ausschliesslich im Greyerzbezirk erhältlich.

Wie die Verwaltung mitteilt, hat der Wein nun ein neues Erscheinungsbild erhalten. Nach zehn Jahrgängen machte die Etikette von John Howe mit dem legendären Drachen rund um die Silhouette des Schlosses einer neuen Etikette Platz. Gestern haben die Stiftung Schloss Greyerz und die Verwaltung der Staatsreben die neue Etikette eingeweiht: ein Werk von Thomas Verdu aus Bulle. Er übernimmt den von ihm gestalteten neuen Auftritt des Schlosses Greyerz und gibt ihn in einer stilisierten Form wieder. uh

Meistgelesen

Mehr zum Thema