Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beschwerde gegen Wahl abgewiesen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Kantonsgericht hat die Beschwerde zweier Stimmbürger abgewiesen, die gegen den Ablauf der Ständeratswahlen eingereicht wurde. Darin wurde der Ablauf der Ständeratswahl bestritten, wie die Staatskanzlei gestern in einem Communiqué schrieb. Die beiden Stimmbürger waren der Ansicht, dass sie das Stimmmaterial nicht fristgerecht erhalten hätten, blitzten aber vor dem Kantonsgericht ab. Die Staatskanzlei hat dessen Urteil gestern Vormittag zugestellt erhalten, wie es heisst.

Da innerhalb der gesetzten Frist, die am 25. November abgelaufen ist, keine weiteren Beschwerden eingereicht wurden, gelten Christian Levrat (SP) und Johanna Gapany (FDP) somit offiziell als gewählt. Die Staatskanzlei habe die Parlamentsdienste der Eidgenössischen Räte über diesen Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, schreibt sie.

jcg

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema