Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Besitzer des Restaurants Anatolia in Murten plant in Düdingen ein Bistro

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

«Einbau eines Bistros und Anbau einer Terrasse», heisst es zum Umbau der Liegenschaft an der Hauptstrasse 22 in Düdingen im Amtsblatt vom 2. Mai 2008.

Mehmet Bartamay aus Murten plant im Erdgeschoss des Hauses, wo momentan das Uhren- und Schmuckgeschäft «Julmy AG» untergebracht ist, ein Bistro mit zehn Plätzen. Eine Terrasse mit 40 Sitzplätzen wird an das Gebäude angebaut. Diese soll, gemäss Stefan Zurkinden der MZ Architekten GmbH, zwischen dem Swisscom-Shop und dem Bistro parallel zur Hauptstrasse errichtet werden. Unter der Terrasse seien fünf gedeckte Parkplätze geplant.

Gemäss Gönül Bartamay, der Tochter des Hausbesitzers, soll das Bistro in Düdingen im gleichen Stil wie das türkische Restaurant «Anatolia» in Murten geführt werden, welches die Familie seit 1995 betreibt.

«Mein Vater hat in Düdingen schon seit längerer Zeit nach einer Liegenschaft Ausschau gehalten. Wir haben in Murten viele Kunden aus dieser Gemeinde», erklärt die 28-Jährige gegenüber den FN. Mehmet Bartamay hat das Gebäude im vergangenen Herbst erworben. Seine Tochter nimmt an, dass das Bistro Ende Jahr bezugsbereit ist.

Der «Julmy AG» habe die Familie Bartamay eine Möglichkeit zum Bleiben geboten. Auch auf den Bauplänen, die auf der Gemeindeschreiberei aufliegen, ist links vom heutigen Geschäft ein Raum von gut 20 Quadratmetern mit «Uhren und Schmuck» beschriftet.

Keine Alternative für heutige Ladenfläche

Für die Geschäftsführerin Claudia Julmy ist der Raum vis-à-vis der heutigen Ladenfläche, den ihr die Familie Bartamay angeboten hat, keine Alternative. Ihre Bijouterie möchte Claudia Julmy jedoch auf keinen Fall aufgeben. «Ich bin intensiv auf der Suche nach einem neuen Standort», erklärt sie gegenüber den FN. Dies gestalte sich in Düdingen jedoch relativ schwierig.

Mehr zum Thema