Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Besorgniserregender Volksentscheid

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Brief an die FN

Besorgniserregender Volksentscheid

Als Gymnasiasten können wir die Ansichten, die Laura Perler in ihrem Leserbrief (FN vom 27. September 2006) äusserte, voll und ganz unterstützen. Sie hat absolut Recht, wenn sie vorbringt, dass einige Bürger propagandistisch verführt und hintergangen worden sind. Dass unser neues Ausländer- und Asylgesetz von so vielen Schweizerinnen und Schweizern angenommen wurde, ist äusserst bedenklich. Es ist besorgniserregend, dass wir nicht nur an Mauern festhalten, sondern noch viel mehr davon bauen – dass wir ausschliessen anstatt integrieren – dass wir Hilfe verweigern und Elend staatlich anordnen – dass wir nur noch die «Crème de la crème» in unseren Schokoladenstaat einladen – dass wir Klassenunterschiede reetablieren anstatt sie auszugleichen!Wir werden nie wieder mit erhobenem Haupte sagen können, dass wir ein humanitärer Staat sind. Dürfen wir überhaupt noch stolz sein, Schweizerinnen und Schweizer zu sein? Wir wissen es nicht. Eva Bieri, Überstorf Pascal Lottaz, Schmitten

Mehr zum Thema