Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bester Abschluss seit Jahren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Oberschrot «Wenn die Zahlen gut sind, kommen weniger Leute»: Mit diesen Worten begrüsste Ammann Armin Jungo am Freitagabend die geringe Zahl der Anwesenden. In der Tat konnte der Gemeinderat von Oberschrot den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern eine positive Rechnung präsentieren. Statt des budgetierten Defizits von 145 637 Franken schliesst die Rechnung bei einem Gesamtaufwand von 3,652 Millionen Franken mit einem Ertragsüberschuss von rund 28 000 Franken. Dabei wurden freie Abschreibungen in der Höhe von 199 900 Franken getätigt. Die ausserordentlich hohe Gewinnausschüttung von 98 000 Franken durch einen Landverkauf der Sparkasse Clientis führte zu einer massiven Entlastung der Jahresrechnung. «Das ist der beste Rechnungsabschluss seit langem», freute sich Armin Jungo.

Entwicklung planen

Gemäss gesetzlichen Vorgaben sollte alle zehn Jahre eine Ortsplanungsrevision durchgeführt werden. Da die letzte Teilrevision zehn und die letzte ganzheitliche Revision gar zwanzig Jahre zurückliegt, sei es nötig, dieses Projekt in Angriff zu nehmen, betonte Armin Jungo: «Der Entwicklung der letzten zehn Jahre muss Rechnung getragen und die zukünftige Entwicklung geplant werden.» Das Kreditbegehren in der Höhe von 70 000 Franken wurde einstimmig genehmigt. Ebenfalls angenommen wurde der Ergänzungskredit von 60 000 Franken für das Trottoir Bachmatte mit Verlängerung bis zum Regenrückhaltebecken Schwarzhärd inklusive Beleuchtung. rb

Mehr zum Thema