Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beteiligung am Laupen-Bad

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Beteiligung am Laupen-Bad

Als vorrangig stuft der Gemeinderat Bösingen eine Beteiligung am Betrieb des Schwimmbades Laupen ein. «Es ist auch unser Schwimmbad. Wir wollen nicht daneben stehen, sondern einen Beitrag leisten, damit dieser Zug weitergeht», erklärt der Ammann. Vorgesehen ist, dass inskünftig ein Gemeindeverband die Trägerschaft bildet. Der Gemeinderat ist auch daran, mit Landbesitzern zu verhandeln, damit in der Nähe des Dorfzentrums Landreserven geschaffen werden. Dafür ist ein Betrag von 500 000 Franken vorgesehen. Damit erhofft man unter anderem, sich in der laufenden Altersheim-Diskussion gute Karten zu verschaffen.Weitere A-Schwerpunkte des Gemeinderates sind:l der Anschluss des Weilers Riederberg an die ARA (Kosten: 560 000 Franken);l der Abschluss der Ortsplanungsrevision (zurzeit in Vorprüfung);l die Neuanschaffung eines Gemeindefahrzeuges (200 000 Franken);l die Systematisierung des Strassenunterhalts;l eine Etablierung von Kulturanlässen;l die Sanierung der Schulanlagen (100 000 Franken);l die zweite Etappe der Dorfplatz-Sanierung (200 000 Franken) – dies in Zusammenarbeit mit der Pfarrei, da dabei auch die Parkplätze beim Gasthof «Zu den drei Eidgenossen» betroffen sind. im

Mehr zum Thema