Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Betrachtungen eines guten Beobachters

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Imelda Ruffieux

Plaffeien «99 Spirits» nennt Ruedy Zbinden, alias Fisù, seine kleine Sammlung an Sprüchen, Betrachtungen und Lebensweisheiten. Er schreibt über die Liebe und Beziehungen, übers Elternsein, über Stress und Sucht, Tod und Trauer, über die Schönheit der Natur und den sorglosen Umgang des Menschen mit der Erde. Er stellt fest, beschreibt und erzählt – immer aufmerksam, aber nie mit erhobenem Mahnfinger. Die Spirits regen zum Nachdenken an, manchmal auch zum Schmunzeln.

Das Büchlein eignet sich deshalb bestens als Nachttischlektüre, was auch zur Gebrauchsanleitung des Autors im Vorwort passt: Ruedy Zbinden empfiehlt, jeden Spirit mindestens zweimal, wenn nötig sogar dreimal laut und langsam zu lesen, ihn wirken zu lassen und die Gedanken dann schweifen zu lassen. Der Spirit entfalte seine Wirkung später, wenn er sanft ins Unterbewusstsein eingedrungen sei. «Die beste Wirkung erzielst Du vor dem Einschlafen.»

Erschreckend und spontan

«Die Inspiration zum Schreiben verdanke ich meiner Vorliebe, Menschen, Dinge und Abläufe innig zu beobachten, mir einen Vers daraus zu reimen, damit langsam ein Bild entsteht», schreibt der Autor. Das Leben sei faszinierend, manchmal erschreckend, aber immer in Bewegung, ohne Stillstand, voller Spontaneität und Überraschungen.

Der erste, vor rund einem Jahr erschienene Band war ein Hochzeitsgeschenk für seine Frau. Den zweiten schenkt sich «Fisù» zum 25-Jahr-Jubiläum als Inhaber einer Werbeagentur.

Mehr zum Thema