Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Betriebs»-Ausflug mit Applico

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Aktiver Kiwanis Fryburg-Sense-See

Der Kiwanis-Club Fryburg-Sense-See wählte das Emmental als Ausflugsziel für die Leute von Applico. Dass das Vergnügen auch noch auf angenehme Weise mit «Arbeit» verbunden werden konnte, erhöhte bei allen Beteiligten das Interesse noch mehr. Über 30 Leute stiegen kürzlich in Schmitten in den Reisecar. Unter der Leitung von Walter Etter, Chef der Sozialkommission des Kiwanis-Clubs und Organisator der Emmental-Reise, ging es nach Trubschachen zur Schautöpferei Aeby. Der Besuch der Töpferei war nicht uneigennützig. Die Stiftung Applico, die im Auftrag der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Freiburg im deutschsprachigen Kantonsteil Wohn- und Arbeitsplätze für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen aufbaut und betreut, gedenkt, im Herbst ein Töpferatelier einzurichten. Was liegt also näher, als direkt vor Ort Leuten bei dieser spannenden und kreativen Arbeit zuzuschauen. Es war faszinierend, all die Produktionen zu sehen, die der Fantasie der Töpfer entsprangen und wie sie mit gekonnter Farbgebung durch die speziell ausgebildeten Töpfereimaler vollends in Szene gesetzt wurden.

Mehr zum Thema