Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bevölkerung muss wachsam bleiben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 25. Februar wurde das Senseoberland, vor allem Giffers und Rechthalten, mit der Tatsache konfrontiert, dass das Gebäude der Guglera in Zukunft als Asylzentrum benutzt wird. Der Verkauf des Gebäudes hat sich mit dem Segen des Staatsrates, vor allem der Gesundheitsdirektion, hinterrücks abgewickelt.

Mit beschönigenden Worten versuchten verschiedene Politiker und Bundesbeamte den über 1000 am Informationsabend anwesenden Personen das Ganze schmackhaft zu machen. Leider blieb es während über drei Stunden lediglich bei Besänftigungsversuchen. Ich habe nichts gegen wirklich in Bedrängnis geratene asylsuchende Familien (Syrien), aber was uns da aufgehalst wird, hat damit vermutlich wenig oder nichts zu tun. So werden wohl auch zwielichtige Auswanderer in der Guglera landen.

Die garantierte Kontrolle und Sicherheit kann meiner Ansicht nach nicht gewährleistet werden. Die direkten Anwohner der Guglera tun gut daran, sich vorzusehen. Wir müssen also wachsam sein und die Entwicklung in der Guglera genau mitverfolgen.

Mehr zum Thema